Neue Ziele braucht das Läuferherz

Es ist schon komisch mit den Zielen und deren Realisierung. Was einem erst unmöglich erscheint ist nun doch gar nicht mehr so unmöglich. Zur Erinnerung: bis Oktober sollten es 10 km unter 60 Minuten sein. Das wurde im August geschafft. Seit dem fehlt das Ziel. Ein neues musste her und wurde in der Scharmützelseeumrundung gefunden. Das sind 28 km mit dem Ziel ankommen. Nun bin ich also auf dem Weg dahin. Bisher bin ich eigentlich aus dem Plan. Theoretisch wollte ich Kilometerfressen (3- 4 mal wöchentlich 6 – 7 km und einmal pro Woche länger als 10 km). Aus einem Facebook Kontakt wurde ein Laufpartnerschaft für lange Läufe, die mich motiviert hat weiter zu laufen als es zu diesem Zeitpunkt geplant war. So sind nun 18,4 km im Tagebuch hinzugekommen und 21 km hinzugekommen. Dabei war ankommen nicht mal das grösste Probleme, sondern das es für mein Geist zu schnell war – für mein Körpergefühl jedoch nicht. Leider haben sich nun die Schuhe als Makel herauskristallisiert. Die Aussenbänder vom Fuß bis zum Hintern und die Hacken waren hinterher ziemlich angeschlagen. Das fing beim ersten längeren Lauf bei ca. 15 km an. Beim 2. Lauf auch wieder. Nun gehts am Dienstag zur Laufanalyse. Mal sehen was dabei raus kommt.

Nun habe ich mir halt Strecken gesucht, die um die 10 – 13 km sind und nach Möglichkeit täglich gelaufen werden. Da es der Weg zur Arbeit ist führt auch keine Weg drum herum. Zur Arbeit muss man halt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s