Rückblick – ein Jahr laufen

Ein Jahr ist vorbei! Nach ewig langer Zeit ohne Laufen ist es nun fast genau ein Jahr her, das ich wieder regelmäßig laufe. Genau seit dem 8.Juni 2012 laufe ich regelmäßig. Aus Bammel davor vielleicht nicht durch zuhalten, habe ich viel gelesen, was ich vorher – bei gescheiterten Versuchen- nicht getan hatte. Die Aufzeichnungen habe ich garnicht gemacht für die ersten Läufe. Meine alten Schuhe rausgeholt und ab geht er. Schön langsam und ruhig an das Laufen ran getastet. Immer mit dem Ehrgeiz konfrontiert „Schneller, Schneller, Schneller“ oder dem Schweinehund „machmal langsam, machmal gar nicht“. Es wurden dann auch nur 1-2 Läufe pro Woche, eher 1 als 2 aber im Mittel 2. Aber regelmäßig, jedenfalls fast.
Die Ausgangspunkte hatte ich ja hier schon beschrieben- zu fett, zu faul und Rad fahren ist auch doof. Eigentlich war ich der Meinung, das wer sich für 6 km aufs Rad setzt, diese auch Laufen könnte. Im Fitnessstudio waren alle nett und freundlich aber es war nicht komplett. Irgend etwas fehlte.
Also angefangen im obigen Rhythmus (unRhythmus). Und des entwickelte sich,wie hier im Blog zu lesen ist. Aus den anfänglichen 6:50 und 3,9 km sind in zwischen einige mehr und schneller geworden. Worauf war ich im letzten Kalenderjahr stolz:
auf die erreichten 600km im Jahr
auf die Anmeldung zum Vattenfalllauf in Berlin (Halbmarathon)
auf 2-3 mal Training am Anfang und 4-5mal Training ab September
auf die ersten 10k unter einer Stunde
auf die ersten durchgelaufenen 25k
auf die erste 4er Zeit über 5k

und das Jahr insgesamt?
Es waren einige Downs drin aber mehr Ups. Der Vattenfalllauf ist geschafft in einer, für mich, tollen Zeit. Spandau (10k) ist gelaufen und ich bin zufrieden den ersten Wettkampf nach 25 Jahren geschafft zu haben. Und was ist das Wichtigste gewesen! Ziele zu setzen und diese auch anzugehen. Gegebenenfalls auch mal korrigieren, aber nie ohne KONKRETES ZIELE!

Und nun Fazit:
Gewicht 72kg
Halbmarathon knapp über 1:42h
10k in 44:00
Regelmäßige und relativ strukturiertes Training und jede Menge neuer Ziele!

Und das in der besten Communitie von Google+
Auf gehts!

4 Gedanken zu „Rückblick – ein Jahr laufen

  1. Beachtlich Thomas, musste ja schon ein wenig schmunzeln; ehemals zu fett und nun bei 72kg? Die hätte ich auch gerne denn bei mir sind es noch zehn mehr. Vor deinen Zeiten beim HM und 10k in brauchst du dich auch nicht zu verstecken, stolze Leistung, ein rundes Jahr würde ich sagen!

    • Es kommt auf das Körpergefühl an. Eigentlich hatte ich 86 kg, aber die sind schon im Fitnessstudio geblieben, weil es für mich gar nicht mehr ging aber nun ist auch gut glaube ich. Obwohl das nur ein angenehmer Nebeneffekt war. Danke für deinen Kommentar.

  2. Respekt – und herzlichen Glückwunsch zu Deinen Leistungen!! Um Deine Angabe zum Gewicht noch besser bewerten zu können, fehlt mir noch Deine Größe: naa? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s