Letztes echtes Training vor dem Vattenfall

da ich mit der letzten Woche vor einem Wettkampf nicht auf den Bauch verlassen wollte habe ich mich auf Herr Steffny gestützt. Bin ich letztes mal gut mit gefahren. Und ausgerechnet jetzt lagen Intervalle an 4 mal 2000 in Renntempo (9:18) und ich hatte gar keine Lust. Naja aber wie ist das mit Partys, auf die man keine Lust hat? Die werden die besten. Und es war so. Nun kann der HM kommen.

geplant
4 * 2000 in 9:18min mit 5 Minuten Pause

getan
1 * 2000 in 8:43
1 * 2000 in 8:52
1 * 2000 in 8:49
1 * 2000 in 8:56
1 * 2000 in 8:47 mit 4 Minuten Pause

Werbeanzeigen

1. Tag und gleich Intervalle

Wetter: 10 cm Neuschnee

Temperatur ca. – 6 Grad

Ich hör sie schon die erhobenen Zeigefinger (wohl zurecht) „Bei dem Wetter Intervalle! Zu glatt, zu kalt, zu weiß, zu alles.“  Pah egal Schnee ist weich und ich liebe es im Schnee zu laufen. Und wenn Herr Steffny sagt Intervalle, dann mach ich Intervalle. Über das Ergebnis lässt sich trefflich streiten. Auf jeden Fall versauen Intervalle den Durchschnitt 1:04 h für 10:03 km ist nicht so der Brüller. Aber dafür mit Fotos 😉

Der Weg ist das Ziel. Im Morgengrauen auf der üblichen Runde

Berg im Blick zurück, leider gehts aber immer aufwärts

Aber bekanntlich sind es die Intervalle, die bei Intervallen die Rolle spielen. Da ist das dazwischen quasi nur Beiwerk. Dem Wetter und der Strecke habe ich trotzdem Tribut gezollt. Da es mal wieder auf dem Weg zur Arbeit passieren musste, galt es die Strecke sinnhaft auf zu teilen. Da ich mir die Bergan – Stücken nicht gut vorstellen konnte in 1:55 Minuten für 400 m, habe ich mir flache Strecken ausgesucht. Dadurch war das Traben zwischendurch nicht 200 m sondern eher bis zu 2,2 km. Aber das ist wie gesagt dem Winterwetter geschuldet und der Strecke. Im Einzelnen sah es so aus:

Detail:

2 km einlaufen durchschnittliche Pace 7:00

440 m Intervall in 1:57 durchschnittliche Pace 4:28

600 m Traben durchschnittliche Pace 6:37

420 m Intervall in 1:53 durchschnittliche Pace 4:33

2,23 km Traben durchschnittliche Pace 7:00

400 m Intervall in 1:49  durchschnittliche Pace 4:30

200 m Traben  durchschnittliche Pace 7:00

400 m Intervall in 1:51  durchschnittliche Pace 4:50

640 m Traben  durchschnittliche Pace 7:10

500 m Intervall in 2: 28  durchschnittliche Pace 5:00

1,4 km Traben  durchschnittliche Pace 6:46

430 in Intervall 2:00  durchschnittliche Pace 4:38

400 m Traben  durchschnittliche Pace 6:18

Zusammen ca. 10 km durch teilweise 10 cm hohem Schnee – auch bei den Intervallen. Aber es hat Spaß gemacht!

lauf20130122